Termine

Regelmäßige wöchentliche Termine 

 

Mittwochs, 18 Uhr
Gesprächscafé ,
Mehrgenerationenhaus, Schulstr. 6

Zwangloser Treffpunkt von Donaueschinger*innen und Asylbewerber zum gemeinsamen Tee trinken, reden und lachen, erklären, diskutieren, Probleme besprechen, Fragen stellen. Teilweise gibt es auch einen Gesprächskreis mit einem bestimmten, ausgewählten Thema.

Einfach mal vorbeischauen

 

Rechtsberatung für Flüchtlinge

Leider gibt es in Donaueschingen keine regelmäßige Rechtsberatung mehr.

Falls die von Ihnen betreuten Flüchtlinge Rechtsrat benötigen (Asylrecht, Aufenthaltsrecht, allgemeine Fragen wie Handyverträge, etc.) oder ein rechtliches Schreiben aufzusetzen ist, können Sie sich aber gerne im Gesprächscafé melden. Dort wird dann der Kontakt zu einer Rechtsberatung hergestellt.

 

jeweils 1. und 3. Freitag im Monat, 19 Uhr
Internationaler Stammtisch,   Mehrgenerationenhaus, Schulstr. 6

Neu ab Juni 2018 findet im MGH ein „Internationalen Stammtisch“ statt.  Jeden 1.und 3. Freitag im Monat, von 19-21 Uhr laden wir alle Bürger*innen zum Stammtisch ein.

Zu diesem  Angebot des MGH freuen wir uns,  möglichst viele Nationen begrüßen zu dürfen.

 

Weitere Termine 

FreitagsFrauenrunde

Interkultureller Treff

monatlich Freitag, 15:00 – 17:00 Uhr

Frauen jeglicher Kultur, Nationalität, Religion sind herzlich willkommen zum Austausch am Nachmittag. Wir wollen uns kennen lernen, Erfahrungen teilen, die Deutsche Sprache üben und und …

Kinder können gerne mitgebracht werden! Bringen sie Ihre  Freundinnen mit!

Derzeitige geplante Termine:

14. Dezember 2018,
18. Januar ausnahmsweise in der Stadtbibliothek im Rahmen der Fotoausstellung)
15. Februar (KFD Frauen erzählen über Fasnet),
15. März,
12. April,
17. Mai,
28. Juni,
12. Juli 2019

Ev. Gemeindehaus, Max Egon Straße 21a, Donaueschingen

Team Edith Lienhard, Dagmar Higgelin, Karin Nagel

12.01.2019 – 09.02.2019

Ausstellung „Schau mich an“

„Schau mich an“ gibt Gelegenheit, geflüchtete Menschen mit ihren jeweils eigenen Geschichten wahrzunehmen, sie aus ihrer Anonymität herauszuholen und ihnen im wahrsten Sinne des Wortes, ein Gesicht zu geben. So beschreibt die Fotografin Ingrid Vielsack ihre Beweggründe für diese Ausstellung.

Vernissage: Samstag 12.01.2019 um 11 Uhr
Stadtbibliothek Donaueschingen, Karlstraße 60

Fotografenmeisterin Ingrid Vielsack war zunächst in Berlin und Kehl tätig, seit 2013 ist sie freie Fotografin in Offenburg. Im Rahmen ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit in der Flüchtlingshilfe entstand die Idee zu „Schau mich an“. In der Erfahrung der Künstlerin werden Geflüchtete oft vorrangig als „Probleme“ und nicht als Menschen wahrgenommen. Deshalb ist es ihr wichtig, in einen Dialog mit dem Publikum zu treten und Geflüchtete als Menschen näherzubringen.

Ihre Fotografien entstanden im Anschluss an Gespräche über die jeweilige Fluchtgeschichte. Die Inhalte dieser Gespräche hat Ingrid Vielsack in einem Buch zusammengefasst. Sie und ihr Mann Klaus Vielsack werden daraus bei der Vernissage vortragen.

Öffnungzeiten:

Dienstag und Samstag, 9:30 – 13:00 Uhr
Dienstag bis Freitag, 14:00 bis 18:00 Uhr

Begleitveranstaltungen

Freitag, 18.01.2019 – 15:00 Uhr Interkultureller Frauentreff mit Edith Lienhard und Dagmar Higelin
Stadtbibliothek Donaueschingen

Sonntag, 20.01.2019 – 10:00 Uhr Gottesdienst zu Flucht und Vertreibung mit Pfarrerin Dagmar Kreider
Christuskirche, Max Egon Straße, Donaueschingen

Donnerstag, 24.01.2019 – 19:00 Uhr Vom Fremdsein und heimisch werden – Erzählabend mit Geflüchteten einst und jetzt
Stadtbibliothek Donaueschingen

Mittwoch, 30.01.2019 – 19:00 Uhr Lebenssituationen geflüchteter Frauen in Deutschland
Vortrag Magdalene Leytz, Soz.arb., Ev. Frauen Baden
Ev. Gemeindehaus, Max Egon Straße 21a, Donaueschingen

Veranstaltende:
Ev. Erwachsenenbildung
Integrationsbeauftragte der Stadt
Stadtbibliothek Donaueschingen